Endspurt

Das vierte Quartal meines Präsidialjahres ist gestartet wie das erste, zweite und dritte geprägt waren: Mit den Folgen der Covit-19-Pandemie. Das Gestalten eines vielfältigen Clubjahres war und ist leider nach wie vor nicht möglich. Doch halten wir kurz inne, denn die Pandemie hat viel Schlimmeres verursacht. Und ganz zum Liegen ist das Rotary-Jahr 2020/21 ja nicht gekommen. Wir konnten mit virtuellen Meetings, mit Mails, Päckli, Telefonaten und sogar mit bilateralen Besuchen punktuelle Kontakte pflegen. Ich danke allen, die dazu beigetragen haben.

 

Wie sich das Clubleben im letzten Quartal gestalten lässt, ist in erster Linie vom weiteren Verlauf der Pandemie und in zweiter von den Entscheiden des Bundesrates abhängig. Aufgrund der Test- und Impfoffensive bin ich guten Mutes, dass wir uns bald wieder in der Krone treffen können. Die Programmchefs haben es nicht aufgegeben, angestaute Vorträge physisch präsentieren zu können. So stehen unter anderem persönliche Referate und der Trauerlunch für Hanspeter Schneebeli an. Und ganz zum Schluss des Endspurtes wünsche ich mir, mein Amt mit einem physischen und kräftigen Händedruck an Peter Jäggi und seinem Team übergeben zu können. Hoffentlich mit würdiger Präsenz. Ort und Datum der traditionellen Amtsübergabe sind fest reserviert: Freitagabend, 25. Juni 2021, ab 18.00 Uhr in der Krone Unterstrass. Drücken wir die Daumen, dass es klappt.

 

In diesem Sinne verbleibe ich mit zuversichtlichen und rotarischen Grüssen.

 

Euer Präsident 2020/21

Otti Meier